Anzahl singles in deutschland 2017

Jeder Fünfte in Deutschland lebt allein. Deren Zahl hat sich in den vergangenen 20 Jahren deutlich erhöht. Das entsprach einer Quote von 14 Prozent im Vergleich zu 20 Prozent heute. Bei den Singles gibt es erheblich Ost-West-Unterschiede: In Westdeutschland stieg sie um 35 Prozent auf 12,1 Millionen. In kleinen Gemeinden mit weniger als 5.

Singles statt Familien: Deutschland wird zum Single-Land

Im Schnitt sind sie zwischen fünf und sechs Jahren ohne Partner oder Partnerin. Jeder fünfte Deutsche in diesem Alter ist sogar seit mehr als 10 Jahren alleinstehend 21 Prozent. Das zeigt eine aktuelle, bevölkerungsrepräsentative Umfrage unter Knapp jeder vierte Deutsche möchte seinem Single-Dasein ein Ende bereiten und ist aktiv auf Partnersuche.

Weitere 58 Prozent der Alleinstehenden würden eine Beziehung eingehen, wenn es sich ergibt. Lediglich 19 Prozent der Singles sind zufrieden und wünschen sich derzeit keinen festen Partner an ihrer Seite. Rund jeder zweite Deutsche hat schon einmal online nach einer neuen Liebe gesucht 53 Prozent.

MINDGAMERS Official Trailer (2017) Sci Fi Thriller Movie HD

Von den Singles, die aktiv nach einem Partner suchen, nutzen 90 Prozent dazu das Internet. Bei den unzufriedenen Alleinstehenden zwischen 35 und 44 Jahren sind es sogar 97 Prozent. Und das mit Erfolg: Mehr als jeder fünfte Bundesbürger 21 Prozent hat den derzeitigen Partner im Internet kennengelernt. Insgesamt gibt es aktuell über 3,5 Millionen Online-Paare in Deutschland. Sie ist heute gesellschaftlich etabliert und für die meisten selbstverständlich. Über eine Partnervermittlung erhöht sich die Chance um ein Vielfaches, Menschen zu treffen, die man in seinem Umfeld nicht getroffen hätte.

Das Potenzial zeigt sich auch in den Zahlen: Wie viele Dates bzw. Einpersonenhaushalte in Deutschland bis Umfrage in Deutschland zum Leben als überzeugter Single bis Umfrage in Deutschland zum Geschlecht von Singles und Gesamtbevölkerung Umfrage zur Einstellung zum Thema Liebe nach Beziehungsstatus Umfrage unter Singles zur aktiven Partnersuche nach Geschlecht Statista bietet Dossiers und exklusive Reports zu über Branchen.

Single-Haushalte sind ein Luxusproblem des Nordens

Treffen Sie jederzeit fundierte Entscheidungen und arbeite Sie effizienter - mit Statista. Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden. Das Statistik-Portal Statistiken und Studien aus über Zur Branchenübersicht Beliebte Statistiken.


  1. NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 24.08.2018 | 12:00 Uhr.
  2. Statistiken zum Thema Singles | Statista?
  3. Berlin ist Single-Hauptstadt, in Bayern bleibt man am längsten allein.
  4. Umfrage in Deutschland zu Singles und Gesamtbevölkerung nach Altersgruppen 2018.
  5. sauerland urlaub single?
  6. simsontreffen 2014 frauenwald?

Aktuelle Statistiken Populäre Statistiken. Umsatz durch E-Commerce in Deutschland bis Strompreise nach Ländern weltweit. Verfügbares Einkommen je Arbeitnehmer in Deutschland. Zur Themenübersicht.


  • frau treffen trotz freundin?
  • Zahl der Singles in Deutschland auf dem Höchststand?
  • singles weinstadt?
  • singlepartys ludwigshafen.
  • Statistiken zum Thema Fitnessbranche. Statistiken zum Thema Soziale Netzwerke. Zur Studie.

    Wie wir leben: Mama, Papa und drei Kinder? Das hat mit Deutschlands Realität wenig zu tun

    Dossiers Ein Thema schnell quantitativ durchdringen. Outlook Reports Prognosen zu aktuellen Trends. Umfragen Aktuelle Konsumentenumfragen und Expertenmeinungen. Toplisten Unternehmen identifizieren für Vertrieb und Analyse.

    Statistiken zum Thema Singles

    Marktstudien Ganze Märkte analysieren. Branchenreporte Eine Branche verstehen und einschätzen. Consumer Market Outlook Alles über Konsumgütermärkte. Mobility Market Outlook Schlüsselthemen der Mobilität.

    Singles in Deutschland: Warum es immer mehr Singles gibt und warum sie noch solo sind.

    Unternehmensdatenbank Umsatz- und Mitarbeiterzahlen auf einen Blick. Das Statistik-Portal. KPIs für über Besonders der Männeranteil bei den jüngeren Singles bis 49 Jahre ist auffällig hoch. Bei beiden Geschlechtern sind die Gründe für die Partnerlosigkeit allerdings ganz unterschiedlich.